m1 m2
HNO-Arzt J. A. Boner

Jörg Alexander Boner

Hals-Nasen-Ohren-Arzt

Öffnungszeiten

Mo+Di+Do+Fr

8.00–12.00

Uhr

Mittwoch

10.00–12.00

Uhr

Mo+Di

15.00–17.00

Uhr

Donnerstag

15.00–17.00

Uhr

Offene Sprechstunde

Mo+Di+Do+Fr

8.00–11.00

Uhr

Mittwoch

10.00–12.00

Uhr

Mo+Di+Do

15.00–17.00

Uhr

Mühlenstraße 70

23552 Lübeck

Tel. [0451] 7 54 66

Fax [0451] 70 84 857

info@hno-boner.de

www.hno-boner.de

Unter folgendem Link können Sie sich das Merkblatt als PDF herunterladen und/oder ausdrucken:

Merkblatt
Entfernung der Rachenmandeln

IMPRESSUM | © 2017 J.A. Boner

Adenotomie – Entfernung der Rachenmandeln

Vor der Behandlung

Zunächst findet eine Voruntersuchung statt, für eine komplikationslose Durchführung der Operation und der Narkose.

Sie sollten eine Woche vor dem Operationstermin beim Haus- oder Kinderarzt wichtige Untersuchungen durchführen:

  • Narkosevoruntersuchung

Auch das Aufnahmegespräch wird bei uns in der Praxis zur gleichen Zeit durchgeführt. Die ambulanten Operationen finden in der Praxisklinick von Prof. Herrberger an der Obertrave statt.

Der Tag der Operation

Zur Operation muss Ihr Kind nüchtern erscheinen, d.h. es darf in der Nacht vor der Operation ab 22:00 Uhr nichts mehr essen und ab 4:00 Uhr nichts mehr trinken.

Die Operation

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Während der Operation nimmt das Kind eine liegende Position ein, mit dem Kopf in Rückenlage. Durch den geöffneten Mund werden die Rachenmandeln (Polypen) mit einem scharfen Löffel entfernt. Dabei ist eine sorgfältige Blutstillung erforderlich.

Nach der Operation

Die erste Stunde nach der Operation werden meist „verschlafen“. Selbstverständlich wird Ihr Kind in dieser Zeit durchgängig betreut.

Schmerzen treten während der nachfolgenden 2 Tage selten beim Schlucken auf. Direkt nach der Narkose kann Ihr Kind wieder trinken und auch essen. Kalte Getränke und Eis sind sehr hilfreich.

Zwei Tage nach der Operation körperliche Anstrengung vermeiden. Das Kind sollte nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen.

Vorteile und Risiken

Die Rachenmandel liegt oberhalb des Zäpfchens hinter der Nase. Eine Vergrößerung der Rachenmandel (volkstümlich Polypen genannt), die besonders bei Kindern häufig ist, beeinträchtigt den oberen Atemweg, behindert die Lüftung der neben ihr liegenden Ohrtrompete und stört den Abfluss aus der Nase und dem Ohr.

Bei Problemen sollte eine vergrößerte Rachenmandel entfernt werden. Dieses hat keine nachteiligen Folgen für das körpereigene Abwehrsystem, zu dem die Rachenmandel gehört, da das vielfach vorhandene artgleiche Gewebe in der Umgebung ihre Funktion übernimmt.

Allgemeine Risiken sind Infektion, Narbenbildung und Blutung.

Lesen Sie auch …

Aufklärung im Vorfeld eines geplanten Eingriffs

Urlaubszeiten 2017

Zu folgenden Zeiten ist die Praxis geschlossen:

19.05.2017

26.05.2017

31.07. - 18.08.2017

05.09.2017

16.10. - 27.10.2017

HNO-Arzt J. A. Boner